Meditatives Klavierspiel nach der pianolla® Methode

Klavier zu spielen birgt eine enorme Urkraft. Aus dieser Urkraft heraus ist die ganze Musik geschaffen.

Das Klavierspiel auf diese Weise zu praktizieren ist heilsam und wirkt Wunder. Seitdem ich eine Methode geschaffen habe, intuitiv Klavier zu spielen, habe ich immer öfter die Freude in glückliche und strahlende Schüleraugen zu schauen. Nach der pianolla® Methode ist das auch wirklich nicht schwer. Denn eine wesentliche Eigenschaft des intuitiven Spiels ist, dass es einem jederzeit zur Verfügung steht. Irrtümlicherweise jedoch wird häufig davon ausgegangen, dass die Intuition dabei gelehrt wird, was nicht möglich ist. Die Intuition steckt in jedem von uns und wir alle haben Zugriff darauf. Mit pianolla® lernst du das Klavierspiel auf natürliche und ganzheitliche Weise. Die Kunst des Klavierspiels wird dir nahegebracht und/oder du entdeckst sie wieder neu.

Intuition und der Bezug zum Instrument

Wenn ich intuitiv Klavier spiele gehe ich in die Stille. Nur aus der Stille heraus kann ich meiner Eingebung, meiner Intuition folgen.

Pia Muse

Klavier zu spielen und dabei der eigenen Intuition zu lauschen bedarf einer Offenheit gegenüber dem universellen Prinzip, dass das was im Inneren geschieht, sich im Äusseren spiegelt. Durch die pianolla® Methode wird nicht nur dein Klavierspiel auf ein höheres Level gebracht, sondern das Bewusstsein und die Aufmerksamkeit werden dabei in einem Abwasch enorm geschult. Ein weiterer Effekt der intuitiven Lehrmethode ist die Förderung der Konzentrationsfähigkeit. Desto aufmerksamer und wacher du bist, desto leichter wiederum wird dir das Klavierspiel insgesamt fallen. 

Probleme der heutigen Zeit

Während meiner Studienjahre, in denen ich fortlaufend neue Stücke einstudieren musste, habe ich während des Übens Kaffee getrunken und Zeitung gelesen, telefoniert und mich mit meinen Nachbarn unterhalten.

Pia Muse

Multitasking, das im heutigen Alltag üblich ist und wir Berufsmusiker es auch häufig tun, wird nun beim intuitiven Klavierspiel ersetzt durch fokussiertes Bewusstsein auf die Stimmung in uns, die wir wahrnehmen und authentisch auszudrücken bemüht sind. Ganz wichtig ist, das dies ohne jeglichen Druck stattfindet. Wir sind fortwährend konzentriert auf den jetzigen Moment. Und zwar ganz wertefrei, nach innerer Ausgeglichenheit strebend.

Intuition kann man nicht „lernen“

Auch beim intuitiven Klavierspiel macht Übung den Meister. Deswegen bedarf es regelmässigen Praktizierens. Dabei achten wir darauf den Fokus und die Aufmerksamkeit in Verbindung mit Fingergeläufigkeit, die wie der Name schon sagt, aufrechtzuerhalten und um in den Fluss zu kommen und zu bleiben.

Vielleicht kennst du das auch? Du stehst morgens in der Frühe auf und alles geschieht rückläufig?

Pia Muse

Vielleicht habe ich als geborene Musikerin ein anderes Empfinden und nehme Dinge sensibler wahr! Dies kann ein Fluch und ein Segen sein. Der Termin platzte, meine ToDo-Liste konnte ich in den Müll werfen, weil alles plötzlich so unsinnig erschien. Der Kaffee wurde kalt. Ich sah in den Spiegel und musste lachen. Was ein typischer Tag, Pia! Dein Professor hätte die Hände über den Kopf geschlagen.

Pia Muse

Das Chaos dieses Tages ist also vorprogrammiert, aber eben nur bis zu einem gewissen Punkt.

Glück & Segen

Kostenloser Klavier Crash-Kurs

Trage dich hier ein und erhalte den einmaligen Onlinekurs mit dem Kreativletter monatlich per E-Mail zugesendet: